Die örtliche LAB - Gemeinschaft der Lebensabendbewegung e.V. in Wiesbaden „Leben Aktiv Bereichern“ wurde vor 50 Jahren als Selbsthilfeorganisation älterer Menschen gegründet. Sie gehört dem LAB – Landesverband Hessen e.V. (Sitz Wiesbaden) an und ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Das Lydia-Tröscher-Haus der LAB – Wiesbaden ist eine Einrichtung der offenen Altenarbeit in der südlichen Innenstadt, Karlstr. 27. Es wurde nach der ehemaligen Vorsitzenden Lydia Tröscher benannt. Nach ihrem Tod übernahm Ruth Hüfner den Vorsitz. Auch sie setzte sich bis zu ihrem Tod aktiv für die Belange der LAB ein.

1989 übernahm die Dipl. Sozialpädagogin Maria Honrath die hauptamtliche Leitung sowie die Moderation der offenen Altenarbeit in der südlichen Innenstadt.

Aktives ehrenamtliches (freiwilliges) Engagement der LAB – Mitglieder ist Grundgedanke der Lebensabendbewegung, von der hauptamtlichen Leiterin professionell begleitet und unterstützt. Durch das enge und konstruktive Zusammenwirken von haupt- und ehrenamtlicher Arbeit und die Vernetzung mit anderen Trägern wird eine breite Basis für sinnvolle und effektive Arbeit möglich.

Nach dem Motto: „Leben Aktiv Bereichern“ führen wir anspruchsvolle offene Angebote für und von SeniorInnen durch, mit dem Ziel, ein aktives und selbstbestimmtes Leben nach der Berufs- und Familientätigkeit zu fördern und zu unterstützen.