LAB
Foto: Heidi Kohl-Becker

Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen und laden Sie herzlich ein, mehr über unseren Verein zu erfahren:

Aktuelle Veranstaltungen
Gruppen und Kurse
Arbeitskreis Altenarbeit in der südl. Innenstadt

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der LAB, es ist soweit:

Die LAB öffnet am 21.06.2021 wieder für den Publikumsverkehr! 

Manche Kursangebote können noch nicht oder nur in anderer Form angeboten werden. Es kann zu Änderungen von Ort und Uhrzeit kommen. Für manche Angebote bedarf es einer zusätzlichen Anmeldung vorab. Im Zweifelsfall rufen Sie gerne im Büro an, um Unklarheiten zu bereinigen.

Unsere Räumlichkeiten dürfen nur betreten werden, wenn Sie vollen Impfschutz haben, genesen oder getestet sind. Bitte bringen Sie  Ihren Impfnachweis oder einen aktuellen Nachweis über einen negativen Test oder Ihre Genesung mit.

  • Impfnachweis: Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z.B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca). Erlaubt ist als Nachweis nur ein in der EU zugelassener Impfstoff.
  • Test: Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein – und er muss von einer offiziellen Teststelle (z.B. einem Testcenter) schriftlich oder digital bestätigt worden sein. Selbsttests aus dem Supermarkt oder der Drogerie, die man selbst zu Hause durchgeführt hat, sind nicht gültig. Vor Ort können wir leider keine Schnelltests anbieten und bitten Sie von einem solchen abzusehen.
  • Nachweis einer Genesung: Als Nachweis für die überstandene Corona-Infektion benötigen Sie die Bescheinigung über ein positives PCR-Testergebnis. Selbstverständlich muss die mit dem Testergebnis verbundene Absonderungspflicht bereits vorüber sein. Laut Bundesregierung müssen daher mindestens 28 Tage seit Ausstellung des Test-Ergebnisses vergangen sein. Vorausgesetzt natürlich, Sie sind symptomfrei und die Quarantäne ist vom Gesundheitsamt offiziell als beendet erklärt worden. Allerdings ist das Testergebnis nur sechs Monate als Nachweis für die Genesung gültig. Gerechnet wird ab dem Datum des Testergebnisses. Nach Ablauf der Zeit profitieren zum jetzigen Zeitpunkt auch Genesene nicht mehr von den Sonderrechten. Als bereits Erkrankte:r braucht man aber nur noch eine Impf-Dosis. 14 Tage nach dieser einen Impfung gilt man wieder als “vollständig geimpft” und der Impfnachweis ersetzt wieder einen “Negativ-Test”.

Ansonsten gilt weiterhin unser Hygienekonzept:

  • Waschen oder desinfizieren sie Ihre Hände beim Betreten der Einrichtung.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen. Ihre Plätze sind wieder mit Bodenmarkierungen deutlich gemacht, um diesen Abstand zu wahren.
  • Das Tragen einer medizinischen Maske ist notwendig. Diese darf nur beim Sitzen abgenommen werden und muss direkt beim Verlassen des Platzes wieder aufgesetzt werden.
  • Die Gruppenräume müssen regelmäßig gelüftet werden.
  • Genutzte Oberflächen sind beim Verlassen des Raumes von der Gruppe zu desinfizieren.

Für Ihre Gesundheit sind alle unsere Gruppenräume zusätzlich mit Desinfektionsmittelspendern und Raumluftfiltern ausgestattet.

Über uns

Die  LAB – „Leben Aktiv Bereichern“  –  die örtliche Gemeinschaft der Lebensabendbewegung Landesverband Hessen e.V. – wurde vor 50 Jahren als Selbsthilfeorganisation älterer Menschen gegründet. Sie gehört dem LAB – Landesverband Hessen e.V. (Sitz Wiesbaden) an und ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Das Lydia-Tröscher-Haus der LAB – Wiesbaden ist eine Einrichtung der offenen Altenarbeit in der südlichen Innenstadt, Karlstr. 27. Es wurde nach der ehemaligen Vorsitzenden Lydia Tröscher benannt. Nach ihrem Tod übernahm Ruth Hüfner den Vorsitz. Auch sie setzte sich bis zu ihrem Tod aktiv für die Belange der LAB ein.

1989 übernahm die Dipl. Sozialpädagogin Maria Honrath die hauptamtliche Leitung sowie die Moderation der offenen Altenarbeit in der südlichen Innenstadt.

Aktives ehrenamtliches (freiwilliges) Engagement der LAB – Mitglieder ist Grundgedanke der Lebensabendbewegung, von der hauptamtlichen Leiterin professionell begleitet und unterstützt. Durch das enge und konstruktive Zusammenwirken von haupt- und ehrenamtlicher Arbeit und die Vernetzung mit anderen Trägern wird eine breite Basis für sinnvolle und effektive Arbeit möglich.

Nach dem Motto: „Leben Aktiv Bereichern“ führen wir anspruchsvolle offene Angebote für und von SeniorInnen durch, mit dem Ziel, ein aktives und selbstbestimmtes Leben nach der Berufs- und Familientätigkeit zu fördern und zu unterstützen.