Mittwoch, 4. Dezember 15:00-17:00

„Eines zu sein mit allem was lebt…“

Mensch und Natur in Religion, Philosophie, Literatur und Naturwissenschaft
• Dr. Cornelia Beckert und Hartmut Boger
laden Sie zu einem interessanten Nachmittag ein

Seit jeher gestaltet der Mensch seine Umwelt nach seinen Bedürfnissen, nicht immer zum eigenen Vorteil. Alexander von Humboldt, dessen 250. Geburtstag wir 2019 feiern, erkannte die vom Menschen verursachten Klimaveränderungen schon Anfang 1800.
„Anthropozän“ heißt jetzt die neue geologische Epoche, in die die Erde eingetreten ist. Menschliches Handeln ist nun der wichtigste Faktor für die Veränderungen bei geologischen, biologischen und atmosphärischen Prozessen geworden.

Demgegenüber steht eine Haltung des (…) Einklangs mit der Natur, die Grenzen der Nutzung und die zweckfreie Existenz von Fauna und Flora wahrt. Geschichten aus der jüdischen und christlichen Bibel bieten die Ansätze zum Verständnis unseres heutigen gesellschaftlichen Denkens und Handelns, an die Goethe, Schiller, Hölderlin und Humboldt angeknüpft haben. Wir sehen, dass der Gegenentwurf zur Industrialisierung der Welt, eine große Tradition hat – und keine Spinnerei von Naturromantikern ist!
Anmeldung in der LAB gewünscht!

 

Mittwoch, 11. Dezember 15:00-16:30 h

Varieté im Thalhaus Monsieur Brezelberger – „Wunder, Wahnsinn, Weltniveau“

Monsieur Brezelberger (sprich: Bresselberschee) ist der Kugelblitz des Varietés. Die Symbiose aus David Copperfield und Michael Schanze. Wer Brezelberger schon mal erlebt hat, weiß um den schmalen Pfad zwischen genialer Zauberei und grandiosem Scheitern. Als echt unechter Franzose und Charmeur der alten Schule verliert Monsieur selbst bei riskantesten Experimenten nie die Contenance, höchstens seinen französischen Akzent. Kurzum: Comedy Magic Deluxe. Obwohl: Die Zuschauer sollten schon hellwach sein, damit sie weder die Magie „aus der Lameng“, noch eine der vielen Sprachverdrehungen verpassen, wenn Brezelberger von seinen Abenteuern in Lourdes erzählt oder intime Details aus der Zeit im Libido ausplaudert. Sollte dann noch das ein oder andere Experiment vermeintlich anders funktionieren wie geplant, behält Vollprofi Brezelberger die Nerven, denn er weiß: Es läuft im Leben nicht immer so wie man sich das vorstellt. Brezelberger hat schon diverse Groß- und Kleinkunstpreise abgestaubt und ist mehrmaliger Deutscher Vizemeister der Zauberkunst. Hinter Monsieur Brezelberger steckt Michael Leopold, ehemaliges Ensemblemitglied des Frankfurter Kabarett/Theater „Die Schmiere“ und Mitbegründer der mittlerweile zum Kult avancierten Magic Monday Show, die dort, in der „Schmiere“, nicht nur montags stattfindet.
Veranstaltungsort: Thalhaus, Nerotal 18
Kartenverkauf in der LAB:
für engagierte und treue LAB-Mitglieder 2,- €
Kooperationsveranstaltung: Amt für Soziale Arbeit, Thalhaus, LAB

 

Mittwoch, 18. Dezember 14:00-16:30 h

Weihnachtsfeier

Freuen Sie sich auf ein buntes, fröhliches Programm mit Liedern, Gedichten und Geschichten zur Weihnachtszeit
• mit dem Kinderhort Lernen u. Spaß
• und dem Singkreis der LAB
Gerne können Sie eigene Ideen zur Programmgestaltung einbringen.

 

Dienstag, 7. Januar 14:30-16:30 h

Literatur-Gesprächskreis
Ein neues Buch wird vorgestellt:

Das Mädchen seiner Träume –von Donna Leon
Eine spannende, nachdenkliche Kriminalgeschichte vor dem Hintergrund der wunderschönen Stadt Venedig.
• Ein guter Zeitpunkt, neu in die Gruppe einzusteigen.
Der Gesprächskreis findet jeden 1. und 3. Dienstag im
Monat von 14:30 bis 16:30 Uhr statt.

 

Mittwoch, 15. Januar 15:00 h

Sektempfang zum Neuen Jahr

mit der Theatergruppe Ella Bella• Der Zirkus Ella Bella begrüßt das Neue Jahr
Anschließend lassen wir die Sektkorken knallen und laden Sie ein, mit uns auf unser aller Wohl und auf gutes Gelingen im neuen LAB-Jahr anzustoßen.
Ihre
Birgitt Stolte, Jürgen Welzel u. Maria Honrath

 

Mittwoch, 22. Januar 15.00-17:00 h

Mobilität im Alter

• Ein Erlebnis-Mitmach-Vortrag zum Kennenlernen des Samurai-Wohlfühlprogramms
Samurai-Übungen halten Körper und Geist beweglich. Achtsame Berührungen sind Balsam für die Seele. Auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen erleben, wie sie schmerzfrei Samurai-Übungen ausführen können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen sich zu spüren und zu spüren, was ihnen gut tut.
Leitung: Heidrun Beitze
Weitere 3 Übungseinheiten werden angeboten: Donnerstags, 06., 13. und 20.02.2020, 14:30-16:30 Uhr
Gebühr: € 20,– (Spende für den Samurai-Förderverein)
Anmeldung in der LAB.

 

Mittwoch, 29. Januar 15:00 h

Ausstellungseröffnung
„Man sieht nur mit dem Herzen gut“

Bilder in Ölpastell
von Gudrun Ornth Sümenicht
Die Ausstellung ist bis Ende März zu sehen,
jeweils dienstags von 13:00 bis 14:30 Uhr und nach Absprache.

 

Donnerstag, 30. Januar 11:00-12:00 h

Qi-Übungen im Alter für ein langes Leben

Kostenlose Schnupperstunde
Die Gesundheit erhalten, geistig wie körperlich beweglich bleiben und lange leben – dies wünschen sich die meisten Menschen weltweit. In China haben Übungen zur Pflege und zum Erhalt der Gesundheit – Qigong – eine jahrtausendalte Tradition. Sie werden als Selbstheilungsmethode verstanden, da sie harmonisch Bewegung, Atmung und Aufmerksamkeit verbinden. Qigong kann daher in jedem Alter praktiziert werden.
Der chinesische Professor Ding HongYu hat während seiner Lehrtätigkeit an der Nanjing Universität Sport und Chinesische Medizin kombiniert. Er entwickelte vielfältige gesundheitserhaltende Übungen und Bewegungstrainings. 2014 waren es die „Qi-Übungen im Alter für ein langes Leben“, nachdem er selbst einen schweren Schlaganfall erlitten hatte. Der heute 87-Jährige – er ist wieder voll genesen – will mit diesen Übungen erreichen, dass Menschen bis ins hohe Alter beweglich bleiben und die Stabilität ihres Körpers aufrechterhalten können.
Die einfach zu erlernenden „Qi-Übungen im Alter für ein langes Leben“ werden im Sitzen ausgeführt und eignen sich besonders für diejenigen, die dauerhaft oder zeitweise unter Bewegungseinschränkungen leiden, die Probleme mit dem Gehen oder Stehen haben.
Leitung: Monika Daiber-Emisch
Kurs-Termine
Fortgeschrittene: Do., 06.02.–25.06.2020 11:00-12:30 Uhr
Gebühr: € 62,50 , LAB-Mitglieder € 52,50
Einsteiger/-innen: Do., 06.02.–25.06.2020, 13:00–14:00 Uhr
Gebühr: € 45,- LAB-Mitglieder € 35,-
(Teilnehmerzahl begrenzt auf 12)